Über uns…

Unsere Treffen finden wegen großer Nachfrage, über die wir uns sehr freuen, seit 2015 meistens zweimal im Monat statt! In 2016 dann:
März: 12. und 26.                   April: 9. und 23.
Mai: 14.                                  Juni: 11.
Juli: 9.                               im August machen wir Ferien!
September: 10.                    Oktober: 8. und 22.
November: 12. und 26.        Dezember: 10.

Und wo? Im Mehrgenerationenhaus Pfaffenhofen im Caritas-Zentrum Pfaffenhofen, Ambergerweg 3 (das ist die kleine Seitenstrasse in der Kurve beim alten Finanzamt)

Und was ist ein WerkstattCafe? Hier mal klicken: http://youtu.be/kFSw1PUe66E
Und das sagt -sehr einfühlsam und echt- die Lokalpresse: Reparieren_statt_ab_in_den_Muell_-_donaukurier.de

Und hier berichtet der Bayerische Rundfunk am 26.2.1016 unter „Evangelische Perspektiven: Die-neuen-Wirtschaftsweisen (Auszug):


Wenn Sie mit uns Ihre Reparaturen und Wünsche vorher besprechen oder ankündigen wollen: wir sind leicht erreichbar über Telefon: 08441 – 80 83 660 oder per Email:  werkstattcafe@caritasmuenchen.de

Zweimal im Monat (ausser in der Urlaubszeit), etwa am zweiten und vierten Samstag von 14 bis 18 Uhr, kann man sich gemeinsam mit ehrenamtlichen Mitarbeitern in ruhiger und entspannter Umgebung um die Instandsetzung von vielleicht lieb gewonnenen defekten Geräten und Gegenständen kümmern. Damit kommt man vielleicht um eine Neuanschaffung herum und wir alle sparen damit auch erheblich Material und Energie ein. Die Helfer sind meist reiferen Alters und ausreichend erfahren, um auch einmal einen Reparaturwunsch abzulehnen, weil es sich vielleicht wirklich nicht lohnt. Denn wir reparieren nicht nur gemeinsam, sondern überlegen auch, ob die Reparatur einen Sinn macht.

Wer technische und handwerkliche Fähigkeiten und Fertigkeiten hat, kann sie im neuen Werkstatt-Café auch einbringen und weitergeben. Einfach melden und sagen „Ich möchte mitmachen!“. Wer das nicht möchte, kann sich die Kenntnisse und Fertigkeiten der ehrenamtlichen Helfer zunutze machen. Und: alle Reparaturen sind -abgesehen von den Kosten für etwaige Ersatzteile- kostenlos.

Schöner Nebeneffekt wenn man hier mal vorbeischaut: man lernt nette und hilfsbereite Menschen kennen, deren Hilfe man auch gern weiterempfehlen kann! Und selbst gebackenen Kuchen und aromatischen Kaffee gibt es auch noch! Vor der Seitentür hat sich schon eine kleine „Raucherecke“ eingerichtet, aus der immer wieder Lachen herüberschallt.

Also… nichts wie hin und sich helfen lassen oder selber helfen! Das geht alles ganz unkompliziert!

Und noch etwas vornweg: Wir treten mit den professionellen, gewerblichen Betrieben nicht in Wettbewerb! Es hat sich herausgestellt, dass sich die wenigsten Betriebe für die Reparatur defekter Geräte interessieren, die wir hier wieder auf Vordermann bringen. „Reparatur unwirtschaftlich“ ist die häufigste Antwort. Und von Dingen, die wir nichts verstehen, lassen wir die Finger! Unsere Helfer bringen schließlich alle eine fundierte Berufsausbildung neben ihrer Erfahrung mit…